top of page

abgesagt aufgrund der Wetter-prognose!!!

FÜR ALLE FRAUEN

Frühlings-wanderung im

Jura

SO, 21/04/2024

Willkommen im Jura! Die erste Etappe der Via Berna führt von Bellelay entlang des Torfmoores von La Sagne, durch Wälder und über Weiden steigt sie hoch auf die sanfte Jurahöhe, und über offene Weiden senkt sich der Weg hinunter zum Ziel der Etappe, dem Dorf Tramelan.

Im kleinen Ort Bellelay am Rande der Freiberge fällt zuerst der wuchtige Bau des ehemaligen Klosters aus dem 11. Jahrhundert ins Auge. Die einstigen Mönche sollen auch die Erfinder des "Tête de Moine" gewesen sein. Heute käsen da die Cousins der Wanderleiterin. Der bekannten Käsespezialität sind eine historische Käserei und ein Museum am Dorfausgang gewidmet.

Der Pfad führt nun über Weiden und Wiesland entlang des geschützten Moorgebietes von La Sagne. Ein Libellen-Lehrpfad lässt Interessierte hier noch etwas länger verweilen und über Holzstege ins Innere vordringen. Nach La Rouge Eau mit seinen alten Torfstichen, erreicht man den waldigen Abhang der ersten Jurahöhe, die es zu erklimmen gilt. Der Weg führt zuerst über eine Strasse und steigt dann steil durch dichten Wald hinauf zu den offenen Weiden. Hier lebt ein weiterer Cousin der Wanderleiterin. Beim Aussichtspunkt des Montbautier öffnet sich der Blick über das Vallée de Tavannes. Über diese Anhöhe führt auch die Grenze zwischen den Kantonen Bern und Jura. Die abgelegenen Jurahöhen wurden einst von Mennoniten besiedelt, einer Glaubensgemeinschaft, die aus dem Emmental in die Freiberge vertrieben worden war. Sollten wir unterwegs Menschen mit markanten Nasen treffen, wären dies wiederum zu 95% weitere Cousins der Wanderleiterin.

Der Weg ist immer wieder eingefasst von den traditionellen Trockenmauern, die auch die Weiden voneinander trennen. Kräftige Ahorne säumen die Zufahrten zu den behäbigen steinernen Juragehöften. Man folgt nun über rund zwei Kilometer einem Fahrsträsschen. Der Hof von Rière Jorat bietet eine Einkehrmöglichkeit. Bei Haut de Bémont, ein typischer Jurahof, verlässt man die Fahrstrasse. Nun führt der Pfad über die Weiden des licht bewaldeten Hügelrückens der Prés de la Montagne. Nach Norden schweift der Blick über die flacher werdenden Ketten des Juras Richtung Frankreich. Fast weglos gelangt man schliesslich über die Pâturage du Droit hinunter in die obersten Wohngebiete von Tramelan, dem ehemaligen Uhrmacherstädtchen. Am Bahnhof der Chemins de Fer du Jura endet die erste Etappe.

Eckdaten

Treffpunkt: 10:00 Uhr in Bellelay, La Domaine | Kondition: durchschnittlich | Technik: einfach | Distanz: ca. 12 km | Höhendifferenz: 400m | Dauer: ca. 3 Std. 10 Min. reine Wanderzeit | Link: Schweizmobil

An- und Rückfahrten mit ÖV

Am Morgen: Thun ab 08:04 Uhr (IC 6), Bern ab 08:42 Uhr (IR 65), Biel ab 09:20 Uhr (R 41), Reconvilier ab 09:51 Uhr (B 35)

Am Abend: Tramelan ab zum Bsp. um 15:56 Uhr, 16:56 Uhr oder 17:56 Uhr.

Mitnehmen

Picknick (evtl. etwas zum Bräteln) | gutes Schuhwerk | Sonnen- und Regenschutz | ggf. Wanderstöcke | falls vorhanden: ÖV-Abo

Kosten

Alle Teilnehmenden sorgen selbst für Ihre An- und Rückfahrt sowie für Ihre Verköstigung.

Anmeldung & Durchführung

Wir freuen uns über Deine Teilnahme – Anmeldung bitte bis Dienstag, 16. April 2024 bei Theresa.

Die Tour wird nur bei sicheren Witterungsverhältnissen durchgeführt. Die angemeldeten Teilnehmenden werden bis spätestens Samstagabend, 20. April 2024, über die Durchführung und allfällige weitere Details per Mail informiert.

Tourenleitung

Theresa

bottom of page